Nachrichten

Beamtinnen und Beamte: Wir machen Besoldung

Beamtinnen und Beamte: Wir machen Besoldung

Bundestarifkommission beschließt Forderungen zur Tarif- und Besoldungsrunde Bund


Am 8. Februar 2018 hat die ver.di-Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst (BTK) die Forderungen für die Tarif- und Besoldungsrunde 2018 mit dem Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) beschlossen. Tarifbeschäftigte wie verbeamtete ver.di-Kolleginnen und Kollegen sind aufgerufen, gemeinsam und engagiert für einen guten Abschluss in der Tarif- und Besoldungsrunde 2018 einzutreten.
ver.di erwartet vom Gesetzgeber, dass das Tarifergebnis zeit- und wirkungsgleich auf den Beamtenbereich übertragen wird.
Von der zeit- und wirkungsgleichen Übertragung sind betroffen:

  • Beamtinnen und Beamte des Bundes im öffentlichen Dienst und bei den Postnachfolgeunternehmen / Soldatinnen und Soldaten / Richterinnen und Richter des Bundes
  • Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger des Bundes
  • Anwärterinnen und Anwärter / Studierende des Bundes

Ohne Druck durch alle Beschäftigten – ob angestellt oder verbeamtet – ist kein Verlass auf politische Zusagen oder Beschwichtigungen.
Eine gute Besoldungsanpassung kann es nur geben, wenn ein gutes Tarifergebnis erreicht wurde.

Deshalb müssen sich auch Beamtinnen und Beamte von Verhandlungsbeginn an engagieren, um gemeinsam ein gutes Ergebnis zu erreichen.