Nachrichten

New Reward: GBR soll verhandeln

Telefónica

New Reward: GBR soll verhandeln

Tarifvertrag statt Betriebsvereinbarung. CH TV statt Betriebsvereinbarung  – TV für Telefónica

ver.di-Info #1

New Reward: Dead or Alive

Im Rahmen des Betriebsübergangs der EPM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat der Arbeitgeber die Betriebsräte zu Verhandlungen aufgefordert. Neben einem neuen Vergütungssystem und neuen Regelungen zum Thema Arbeitszeit soll es auch eine neue Incentive Regelung und neue Benefits geben. Die Verhandlungen zur Vergütung werden „New Reward“ genannt. Soll uns das signalisieren, es wird ein neues Beloh-nungssystem verhandelt? Nach unseren Informationen soll jedoch auch ein neues Vergütungssystem verhandelt werden. Warum laufen die Verhandlungen unter dem Titel „New Reward“? Ganz einfach, weil der Betriebsrat mit dem Arbeitgeber ein Belohnungssystem verhandeln darf, aber alle anderen Sachverhalte die üblicherweise in einem Tarifvertrag (z.B. Höhe der Löhne, Entgeltstufen, Entgeltgruppen, leistungsbezogene Entgeltbestandteile) geregelt werden, stehen unter dem Tarifvorbehalt. Diese Regelungen verhandeln die Tarifvertragsparteien, also der Arbeitgeber und die zuständige Gewerkschaft.

Bei den anstehenden Verhandlungen zwischen GBR und Arbeitgeber, macht das Unternehmen mächtig Druck auf die Betriebsräte. Offenbar will der Arbeitgeber schnell zu Ergebnissen kommen. Egal, was, wer und wieviel auf der Strecke bleibt. Ohne eine Gewerkschaft als Verhandlungspartner, sind die Gegen-Druckmittel des Betriebsrates recht bescheiden.

Mehr dazu im Info der ver.di, hier als PDF-Dokument.