Nachrichten

Einladung: Telekom - Mieses Spiel im Ausland

Einladung: Telekom - Mieses Spiel im Ausland

08.04.2015 - Die ver.di-Veranstaltungsreihe sicht.weisen findet zum Thema

Telekom: Mieses Spiel im Ausland!
WIR ERWARTEN BESSERES!
Fairness, Anstand, Respekt
 
am 14. April 2015 von 18 – 20 Uhr
 
ind der ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Raum Picasso statt.
 
Die aus der Privatisierung der Deutschen Bundespost hervorgegangene Deutsche Telekom ist eines der größten europäischen Telekommunikationsunternehmen und hat Tochtergesellschaften in mehr als 50 Ländern. Sie befindet sich weiter zu über 30 Prozent in Besitz des Bundes und der staatlichen Förderbank KfW. Wer aber vermutet, dass sich die Telekom daher auch in allen Ländern an Neutralitätsanforderungen hält, hat sich getäuscht. Besonders drastisch ist das offen gewerkschaftsfeindliche Auftreten von T-Mobile USA, das seinen Beschäftigten selbst schon Gespräche mit Gewerkschaften verbietet, ein Klima der Angst und Unsicherheit am Arbeitsplatz verbreitet und ihnen jede Möglichkeit nimmt, sich gegen Repressalien und Willkür zu wehren. Solche Praktiken sind in keiner Weise zu rechtfertigen und nicht nur einem ehemaligen Staatsunternehmen unwürdig. Gemeinsam mit den internationalen und nationalen Dachverbänden haben die US-Kommunikationsarbeitergewerkschaft CWA und ver.di deshalb eine Kampagne gestartet, die der Deutschen Telekom gegenüber deutlich macht „We expect better! – Wir erwarten Besseres!“

Über Stand, Strategien und Perspektiven der Kampagne werden Larry Cohen, Präsident der CWA, und Lother Schröder, Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes, referieren und mit uns diskutieren.