Nachrichten

Tarifrunde 2016 - Wir sind gut vorbereitet!

Telekom

Tarifrunde 2016 - Wir sind gut vorbereitet!

Zentrale Tarifkonferenz zur Tarifrunde 2016

Am 4. Februar haben sich fast 250 ehren- und hauptamtliche Kolleginnen und Kollegen (aus allen ver.di-Landesbezirksfachbereichen) zu einer zentralen Tarifkonferenz in Fulda getroffen. Themen der Konferenz waren u.a. die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Branchenentwicklungen und die sich hieraus ergebenden tarifpolitischen Herausforderungen.

Diskutiert wurden die bisherigen Vorbereitungen, die Ziele und das weitere Vorgehen zur Tarifrunde 2016.

Lothar Schröder Manfred Geneschen Lothar Schröder

Wir sind es wert!

Auf der Konferenz wurden die Argumente für die aufgestellte Tarifforderung durchleuchtet und diskutiert. Bundesfachbereichsleiter TK/IT Lothar Schröder (Mitglied im ver.di Bundesvorstand) stellte klar: „Ordentliche Entgelterhöhungen gehören ebenso zur Wertschätzung der Telekom Beschäftigten wie Schutz und Sicherheit!“ Die Beschäftigten sind es, die sich täglich um die Kunden der Telekom bemühen, sie sind es Wert, in der Tarifrunde am Erfolg des Unternehmens beteiligt zu werden. Die KonferenzteilnehmerInnen machten klar, dass ein besonderes Augenmerk auf den auslaufendenSchutz vor betriebsbedingten Beendigungskündigungen zu legen ist.

„Es kann nicht sein, dass die Beschäftigten erst dem Arbeitgeber und den Kunden ,schöne neue Technik' bauen und wenn diese dann läuft, mit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes ,bestraft' werden.“

 

 

 

 

 

 

 

Tarifpolitische Konferenz 2016 Manfred Geneschen Tarifpolitische Konferenz 2016

 

Gute Argumente

Auf der Konferenz verdeutlichte die ver.di Verhandlungsführung detailliert die Forderung zur Tarifrunde 2016:

  • Tabellenwirksame Entgelterhöhung und Erhöhung der individuellen Entgelte um 5 %, Laufzeit 12 Monate
  • Komponente zur überproportionalen Anhebung der unteren Einkommen
  • Verlängerung des Ausschlusses betriebsbedingter Beendigungskündigungen
  • Erhöhung der Azb-Vergütungen / Vergütungen für Duale Studenten sowie der Einmalprämie für „EQ´s“, die in ein Ausbildungsverhältnis übernommen werden um 60 €; Anhebung der Unterhaltsbeihilfe

Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die guten ITK-Branchenaussichten und die Telekom Konzernentwicklung rechtfertigen die ver.di-Forderung!

„Wir sind bereit“!

In einem zweiten Schwerpunkt wurde auf der Konferenz über das weitere Vorgehen beraten. Dabei wurden die vereinbarten Verhandlungsstrukturen und mögliche Schlichtungsszenarien genauso betrachtet, wie die zu beachtenden Abläufe für ggf. notwendige Arbeitskampfmaßnahmen.

Auf der Konferenz diskutierten die Teilnehmer, unter anderem: Wer darf streiken; was ist im Falle eines Notdienstfalles zu beachten und wann bestehen eigentlich Friedenspflichten.

Tarifpolitische Konferenz BuFB 9, Fulda 4.2.2016 Manfred Geneschen Tarifpolitische Konferenz

Erfolge bekommen wir nicht geschenkt!

Die Entgeltentwicklung der Beschäftigten im Telekom-Konzern, kann sich auch in einer langfristigen Betrachtung durchaus „sehen lassen“. Dieser Erfolg wurde den Beschäftigten allerdings nicht geschenkt.

Tarifpolitische Konferenz BuFB 9, Fulda 4.2.2016 Manfred Geneschen Frank Sauerland

Frank Sauerland, (Zentraler Arbeitskampfleiter) stellte fest: „Es ist zunehmend spürbar, dass wir dort, wo sich die Beschäftigten organisieren und geschlossen für ihre Forderung eintreten, auch die besseren Ergebnisse erzielen“.

Deshalb hat sich der ver.di-Fachbereich TK/IT seit Mitte 2015 auf die Tarifrunde 2016 intensiv vorbereitet. Dazu gehörten neben der Diskussion zur Forderungsfindung, beispielsweise auch der Aufbau von Kommunikationskanälen, die Qualifizierung unserer Vertrauensleute, die Erarbeitung eines Konzepts zur Mitgliederwerbung und natürlich der Aufbau von Strukturen zur Durchsetzung der im Dezember 2015 von der Tarifkommission beschlossenen Forderung.

Tarifpolitische Konferenz BuFB 9, Fulda 4.2.2016 Manfred Geneschen Michael Halberstadt

Michael Halberstadt (Bereichsleiter Tarifpolitik im Fachbereich und Verhandlungsführer für das Deutschlandsegment.) betonte: „Mitgliederorientierung, Beteiligungsorientierung und Konfliktorientierung sind die Schlüsselfaktoren um die Tarifrunde 2016 erfolgreich zu bestreiten!“



Tarifrunde T-Systems

In der Konferenz fand mit den TeilnehmerInnen auch ein reger Austausch darüber statt, wie wir unsere Durchsetzungsfähigkeit in den Betrieben der T-Systems weiter ausbauen.

Die Entgelttarifverträge für die T-Systems sind zum 31. März 2016 gekündigt. Der Bundesfachbereichsvorstand TK/IT wird das Forderungspaket zur Tarifrunde T-Systems in seiner Sitzung am 1. und 2. März beschließen.

 

Verhandlungsauftakt zur Tarifrunde 2016

Der Auftakt zur Tarifrunde 2016 findet für das Deutschlandsegment und die DTAG bereits am 24.Februar 2016 statt! Weitere Infos folgen!