Nachrichten

Null Fortschritt, Kein Angebot

Tarifrunde T-Systems:

Null Fortschritt, Kein Angebot

Die Verhandlungsrunde am 14. und 15. Mai verliefen aus Sicht der Arbeitnehmer enttäuschend. Die Arbeitgeberseite versucht Themen aus der „Neuausrichtung“ T-Systems mit der Tarifrunde zu verknüpfen. Das erschwert die Gespräche.
In Sondierungsgesprächen hat die Arbeitgeberseite versucht, Themen die die „Neuaus-richtung“ der T-Systems betreffen, mit der Tarifrunde zu verknüpfen. Wie diesbezüglich konkrete Lösungsansätze zu den von ver.di geforderten Entgelterhöhungen sowie zu den von ver.di als Gesprächsbedarf angemeldeten Themen Harmonisierung (Bandwanderung oberhalb von 110%) bzw. die Abschaffung der Variablen im Nichtvertrieb aussehen könnten, sind die Arbeitgeber allerdings schuldig geblieben.

Arbeitgeber verweigert Angebot zur Tarifrunde

Da der Ausgang der Gespräche zur „Neuausrichtung“ für die Arbeitgeberseite noch unklar sei, sähen sie sich außerstande, ein Angebot in die aktuelle Verhandlungsrunde einzubringen. Für ein Angebot benötigen sie die Abstimmung im Konzern.

Geplante 4. Verhandlungsrunde abgesagt

Für die ver.di Verhandlungskommission macht es keinen Sinn, die Verhandlungen fortzusetzen, solange die Arbeitgeberseite derart mauert und keinen Schritt auf die Forderungen eingeht. Die dritte Verhandlungsrunde wurde konsequenterweise vorzeitig beendet und auch die für den 24./25. Mai geplante Fortsetzung der Verhandlungen abgesagt. Eine mögliche Fortsetzung der Verhandlungen wurde - trotz der jetzigen Absage – allerdings für Juni in Ausicht gestellt.

Wie es weiter geht, steht im Tarifinfo 6 (PDF-Dokument).