Nachrichten

STRABAG: ver.di vereinbart Eckpunkte für Personalübergänge in …

STRABAG: ver.di vereinbart Eckpunkte für Personalübergänge in die ISS

Eckpunkte bieten solide Grundlage für Personalübernahmen


Am 14. März setzte ver.di die Verhandlungen mit ISS fort und konnte weitreichende Regelungen zur Überleitung von Beschäftigten der STRABAG zur ISS vereinbaren und in einem Eckpunktepapier festhalten.

Nach dem sich die Geschäftsführungen der ISS und STRABAG in einem Memorandum of Understanding über wesentliche wirtschaftliche Rahmenbedingungen verständigt haben, ist dies nun ein wichtiger Schritt zur Absicherung der Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen für die im Telekom Account beschäftigten Kolleginnen und Kollegen.

Beide Papiere, also sowohl das Eckpunktepapier zwischen ver.di und ISS, als auch das Memorandum of Understanding zwischen STRABAG und ISS, müssen in der nächsten Zeit noch in konkrete Verträge umgesetzt werden.

Schon jetzt kann festgestellt werden, dass die Weichen für einen Personalübergang gestellt sind und bei der ISS gute Perspektiven für den Verbleib der Kolleginnen und Kollegen im Telekom Account entstehen können.


Absicherung der Arbeitsbedingungen, Volltarifierung und Kündigungsschutz

Folgende wesentliche Regelungen sind Bestandteil der zwischen ver.di und der ISS vereinbarten Eckpunkte:

  • Für alle Beschäftigten die zur ISS Communication Services GmbH wechseln - dies schließt auch die Beschäftigten der STRABAG FS ein - wird ein Überleitungstarifvertrag verhandelt, der den Besitzstand hinsichtlich der Arbeits- und Einkommensbedingungen 1:1 absichern soll.
  • Die ISS Communication Services GmbH wird bis Ende des Jahres volltarifiert. Diese dann vorhandenen Tarifregelungen bilden die Basis für Neueinstellungen
  • Kündigungsschutz und Entgeltentwicklung bis zum 30.06.2021.


Weitere Informationen erhalten alle ver.di Mitglieder bei Ihren Vertrauensleuten und ver.di-Betriebsräten.


Wie geht es weiter:


Mit der Vereinbarung der Eckpunkte zwischen ver.di und ISS sind die Rahmenbedingungen für mögliche Personalübernahmen beschrieben, das Tarifniveau im Telekom-Account bleibt gesichert! Jetzt muss der Vertrag zwischen STRABAG und ISS finalisiert werden. Schließlich können nur dann auch Personalübernahmen stattfinden. Nach ersten Informationen aus den beiden Unternehmen sollen Angebote für mögliche Wechsel zu ISS bereits im Sommer 2018 erfolgen.
ver.diIch zieh mit!
 
Gemeinsam setzen wir uns für den Erhalt der Arbeitsplätze ein.
Gute Perspektiven im Telekom-Account, auch bei ISS!
Das geht nur mit ver.di.