Nachrichten

IBM-Update vom 13. September 2021:

IBM-Update vom 13. September 2021:

Erläuterungen zum Kapitalkontenmodell abrufbar

Bereits in der letzten Woche wurden die ver.di-Mitglieder im IBM-Konzern über die Vorstände der ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern angeschrieben und über weitere bereitstehende Informationen informiert. In verschiedenen Veranstaltungen wurde das Kapitalkontenmodell und auch die Position der Spitzenverbände der Sozialversicherungen erläutert. Diese Erläuterungen sind nun zusammen mit einer Zusammenfassung der in den Sessions gestellten Fragen in kompakter Form für ver.di-Mitglieder abrufbar.

Um die Position zu erhalten einfach eine Mail mit:

  • Betreff der Mail: Position zum KKM
  • Mitgliedsnummer
  • Beginn der Freistellungsphase*
  • Ende der Freistellungsphase*
    an bert.stach@verdi.de

Insgesamt haben fast 500 IBMerinnen und IBMer ein sogenanntes Kapitalkontenmodell abgeschlossen. Es gewährt entsprechend der Regeln der Sozialgesetzgebung eine mitunter jahrelange Freistellungsphase. Zur sozialversicherungsrechtlichen Bewertung gab es Fragen, die im Wesentlichen durch eine Antwort der Spitzenverbände der Sozialversicherungen auf eine Auskunftsanfrage der IBM geklärt wurden. Im Kern ging es darum, ob während der Auszahlungsphase Rentenanwartschaften entstehen und ob nach Ende der Auszahlungsphase aus dem Kapitalkontenmodell ein Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht beziehungsweise mit Sperrzeiten zu rechnen ist?

*wenn Teilnahme am KKM vorliegt.