Nachrichten

IBM-Update vom 28. Juni 2018: Forderungsfindung abgeschlossen

IBM-Update vom 28. Juni 2018: Forderungsfindung abgeschlossen

Die ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern haben in den letzten Wochen Mitgliederversammlungen organisiert, in denen intensiv über die anstehende Tarifrunde 2018 diskutiert wurde. Die letzte Versammlung fand am 27. Juni in Ehningen statt. Direkt danach ging es zum gemeinsamen Public Viewing des WM-Vorrundenspiels Deutschland gegen Südkorea.
"Das Spiel war ja ziemlich ernüchternd", stellte Bert Stach, Leiter der Tarifverhandlungen nach dem Schlusspfiff fest, "aber jetzt muss man sich zusammenraufen und sich auf die nächsten Herausforderungen konzentrieren. Bei den anstehenden Tarifverhandlungen wollen wir auf jeden Fall ins Finale und dann gewinnen - mit einer neu aufgestellten Verhandlungskommission und den ver.di-Mitgliedern bei IBM im Rücken! Wir werden für unsere Ziele gemeinsam kämpfen!"
Die Versammlungen waren jedenfalls schon einmal gut besucht. Im Vordergrund der Debatten stand natürlich die Gehaltsrunde, aber auch andere Themen wurden ausführlich besprochen: Wie geht es weiter mit Altersteilzeit? Wie soll die tarifvertragliche Regelung zur pauschalen Mehrarbeit fortgeschrieben werden? Kann das besondere Gesundheitsbudget aus dem zum Beispiel das Gesundheitsticket finanziert wird, fortgeführt und ausgebaut werden? Wie entwickeln sich die Bedingungen für Dual Studierende?
Die ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern wird in ihrer nächsten Sitzung im Juli die Inputs der Betriebsgruppen konsolidieren und Forderungen beschliessen.
Neben den formalen Forderungen wurde auch immer wieder angesprochen, dass den Beschäftigen bei IBM mehr direkte Wertschätzung entgegen gebracht werden müsste.


Den Newsletter IBM-Update gibt es auch direkt auf den Seiten von Ich bin mehr wert.