Nachrichten

Vodafone: Sondierungsgespräche bisher ohne Ergebnis!

Vodafone: Sondierungsgespräche bisher ohne Ergebnis!

Seit dem Start der Tarifverhandlungen am 16. April 2020 haben diverse Sondierungsgespräche stattgefunden. Die Gespräche verlaufen bisher in einem wertschätzenden und konstruktiven Modus. ver.di-Verhandlungsführer Tim Feise hat dem Vertreter der Arbeitgeberseite die ver.di Forderungen mehrfach und umfangreich begründet. Er hat noch einmal auf die Notwendigkeit einer zügigen Verhandlung aufgrund der besonderen Umstände hingewiesen.

Für die Beschäftigten ist es nicht nur wichtig an den sehr guten Konzernergebnissen gerecht und wertschätzend teilzuhaben, sondern auch eine „soziale Komponente“ und ein sicherer und heimatnaher Arbeitsplatz. Für die Auszubildenden und dual Studierenden soll die Vergütung überproportional erhöht werden.

Den Kolleginnen und Kollegen wird nahezu täglich kommuniziert, wie wichtig und systemrelevant sie für das Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten sind, wie hervorragend die Kundenbetreuung gewährleistet wird und wie stabil die Netze laufen. Die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen im Home-Office, vor Ort und im Außendienst verläuft hoch motiviert und reibungslos.

Leider findet sich diese Wertschätzung selbst nach insgesamt sechs Sondierungsrunden nicht in einem einigungsfähigen Angebot vom Arbeitgeber wieder. Derzeit liegen die Positionen noch deutlich auseinander.

Ver.di hat den Arbeitgeber aufgefordert, endlich ein tragfähiges Angebot vorzulegen.

Die Tarifgespräche werden in dieser Woche fortgesetzt.

Die Kolleginnen und Kollegen bei den Vodafone Kabelgesellschaften haben das einfach ver.dient!

Besonders in Krisenzeiten gilt: Zusammenhalten, Solidarität leben! Tarifrunde? Nix für Einzelspieler!

http://www.mitgliedwerden.verdi.de