Nachrichten

IBM-Update vom 26. Mai 2021:

IBM-Update vom 26. Mai 2021:

Forderung nach Kündigungsverzicht bleibt bestehen!

Mehrere hundert IBMerinnen und IBMer zeigten bei einer Info- und Protestveranstaltung Flagge gegen die bei IBM noch immer anstehenden Kündigungen.
Bert Stach, ver.di-Konzernbetreuer für IBM, ging in einem Gespräch mit Stephen Barr (GBR-Vorsitzender IBM D GmbH), Bodo Berger (GBR-Vorsitzender IBM D AIS GmbH), Armin Ehlert (GBR-Vorsitzender IBM D C&NSS GmbH), Birgit Freund-Gerken (GBR-Vorsitzende IBM D B&TS GmbH) Jörg E. Heinzig (GBR-Vorsitzender IBM D AIWS GmbH), Bernd Klinkenberg, stellvertretender BR-Vorsitzender der IBM D FMS GmbH), Amadeus Podvratnik (GBR-Vorsitzender IBM D R&D GmbH) und Dirk Wandtke (GBR-Vorsitzender IBM D CSS GmbH) den Fragen nach, welche Zukunft IBM und kyndryl haben und was auf den aktuellen Stellenabbau folgen mag. Zwar wurden in der Aufspaltung und der Konzentration auf die neuen Kerngeschäfte durchaus positive Aspekte gesehen, aber Beschäftigungssicherheit - das erschien allen Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmern klar - gehört bei IBM der Vergangenheit an und wird bei kyndryl wohl langfristig genauso wenig gegeben sein. Eine starke Interessenvertretung ist und bleibt wichtig!

Fotopetition läuft weiter!
In der aktuellen Fotopetition geht es darum, ein deutliches Zeichen zu setzen. Seit Anfang März 2021 sind unter dem Motto "Wir erfüllen den Vertrag!" die IBMerinnen und IBMer aufgerufen, ein Foto mit Arbeitsvertrag in die Fotopetition zu posten. Ein symbolisches Zeichen, um zu zeigen, dass IBM statt zu kündigen, ebenfalls zum Vertrag stehen muss! IBM soll die IBMerinnen und IBMer angemessen behandeln. "Wir müssen alle eine angemessene Behandlung einfordern und füreinander einstehen", erklärt ver.di-Konzernbetreuer Bert Stach die Fotopetition. Bitte Bild mit Arbeitsvertrag sowie die ausgefüllte Datenschutzerklärung an bert.stach@verdi.de senden.
» Zur Fotopetition