Nachrichten

IBM-Update vom 31. Oktober 2018: Rückenwind aus den Aufsichtsratswahlen …

IBM-Update vom 31. Oktober 2018: Rückenwind aus den Aufsichtsratswahlen der IBM Central Holding für ver.di

Die Aufsichtsratswahlen der IBM Central Holding waren für ver.di insgesamt ein voller Erfolg. Im ersten Wahlgang wurden Christine Muhr und Bert Stach mit einem eindeutigen Votum gewählt. Im letzten Wahlgang entschieden die Delegierten über die Plätze der Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Das Ergebnis war außerordentlich knapp. Nun ist ver.di inklusive der Gewerkschaftsplätze direkt mit vier Mandaten im Aufsichtsrat vertreten.
"Erst einmal vielen Dank an alle, die ver.di ihre Stimme gegeben haben", sagte ver.di-Konzernbetreuer Bert Stach nach dem Ausgang der Wahlen und fügte als erst Analyse hinzu: "Dafür, dass es zum ersten Mal eine offizielle ver.di-Liste gab, war das Ergebnis stark. Ich appelliere nun an Geschlossenheit in der Interessenvertretung im Aufsichtsrat und bin mir sicher, dass uns das auch gelingen wird. Es geht nun darum, gemeinsam erfolgreich die Interessen der IBMerinnen und IBMer zu vertreten. Für die Tarifverhandlungen am 31. Oktober bringt das Ergebnis Rückenwind!"

 

Den Newsletter IBM-Update gibt es auch direkt auf den Seiten von Ich bin mehr wert.