Nachrichten

STRABAG PFS/FS - ISS: Verhandlungen aufgenommen

STRABAG PFS/FS - ISS: Verhandlungen aufgenommen

Ziel: Überleit-Tarifvertrag und Volltarifierung

Bereits zwei Verhandlungstermine im Juni, Fortsetzung im Juli

Mitte Juni haben ver.di und ISS die Verhandlungen zur Ausgestaltung der Tarifwelt der ISS Communication Services aufgenommen. Am 18./19. Juni und 25. Juni fanden bereits zwei Verhandlungstermine statt, die am 5. / 6. Juli fortgesetzt werden. Grundlage für die Verhandlungen ist das bereits im März zwischen ver.di und ISS vereinbarte Eckpunktepapier.
Neben der Verhandlung eines Überleittarifvertrags, der die Arbeitsbedingungen der STRABAG-Beschäftigten 1:1 absichert, geht es auch um den Erhalt des Tarifniveaus im Telekom-Account. Auf Basis der Tarifverträge der STRABAG PFS soll eine Volltarifierung der ISS CS erfolgen. Dies hat ISS bereits in den ersten Verhandlungsrunden untermauert und für einen Großteil der bestehenden Tarifverträge eine inhaltsgleiche Übernahme zugesagt. Ergänzend soll versucht werden, die bisher im Tarifvertrag STRABAG FS geregelten Inhalte in das neue Tarifwerk der ISS CS zu integrieren.

Parallel zu den vom 3. Juli bis 19. Juli stattfindenden Roadshows werden die Verhandlungen fortgesetzt.

ver.di und ISS verfolgen das Ziel, die Verhandlungen bis Ende Juli abzuschließen, um für alle Beschäftigten, die per Betriebsübergang zur ISS wechseln sollen, Klarheit über die Arbeits- und Einkommensbedingungen bei ISS herzustellen.
 

Gemeinsam für gute Arbeitsbedingungen im Facility Management.
Mitglied werden – jetzt!