Nachrichten

ISS: Tarifkonferenz spricht sich für Zukunft statt Sanierung …

ISS: Tarifkonferenz spricht sich für Zukunft statt Sanierung aus

Am 11. März kamen die ver.di Tarifvertrauensleute in einer Videokonferenz zusammen und berieten über die aktuelleSituation und wie es nun weitergehen könnte. Zuvor hatte eine Delegation der Verhandlungskommission in einem Spitzengespräch mit Arbeitgebervertretern die Perspektive einer Verhandlung erörtert und dabei bereits deutlich gemacht, dass es aus ver.di Sicht nur mit einem nachhaltigen Zukunftskonzept weitergehen kann, zu dem auch der Arbeitgeber seine Hausaufgaben erledigen muss. Dem vorausgegangen sind zahlreiche Mitgliederversammlungen inden ver.di- Betriebsgruppen.
 

Wie kann das Vertrauen wieder hergestellt werden?
 
Die Kolleginnen und Kollegen aus den Betriebsgruppen waren sich einig, dass die Ankündigung des Arbeitgebers zu den Sanierungsplänen in der Mitgliedschaft die schon vorhandene schlechte Stimmung weiter runtergezogen hat. Bekanntermaßen gibt es seit Start des Accounts Schwierigkeiten.
 
Viele Kolleginnen und Kollegen sind enttäuscht. Das Bild, welches die ISS CS zum Start des Accounts als Arbeitgeber vermittelt hat, war ein vielversprechendes. Dass nun viele Prozesse immer noch nicht laufen, Ideen der Beschäftigten nicht ernst genug genommen werden und damit das Potenzial der Belegschaft nicht wirklich ausgenutzt wird, führt zu einemgesunkenen Vertrauen in den Arbeitgeber. Aus Sicht der ver.di Mitglieder ist es am Arbeitgeber dies wieder zu stärken und nicht weiter für Verunsicherung zu sorgen.


Zukunft statt Sanierung
 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tarifkonferenz haben sich mehrheitlich für einen konstruktiven Umgang mit der Situation ausgesprochen. Für sie sind Tarifgespräche ohne ein nachhaltiges Konzept zur Sicherung vonBeschäftigung kaum denkbar. Außerdem muss deutlich werden, dass die Maßnahmen des Arbeitgebers zurVerbesserung der internen Prozesse auch für die Beschäftigten sichtbar werden.
 

ver.di signalisiert Gesprächsbereitschaft – mit klaren Erwartungen
 
In einem Schreiben an den Arbeitgeber hat ver.di am Freitag signalisiert, sich an einen Tisch setzen zu wollen, wenn der Arbeitgeber die Forderung nach Urlaubskürzung vom Tisch nimmt. Zudem hat ver.di sehr deutlich signalisiert, dass sie vom Arbeitgeber Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der ISS Communication Services GmbH, insbesondere eine Stärkung der Umsatzentwicklung und eine Reduzierung der Fremdvergabe von Serviceleistungen erwarten.
 

Teamwork auch für gute und sichere Beschäftigung
 
ver.di ist eine Mitgliederorganisation. Unsere Forderungen, Ziele und Positionen stellen wir gemeinsam auf undvertreten wir gemeinsam.

 
Für eine Beschäftigungszukunft bei der ISS CS jetzt:


www.mitgliedwerden.verdi.de