Nachrichten

IBM-Update vom 12. April 2021:

IBM-Update vom 12. April 2021:

Kyndryl - Echter Name für NewCo erfolgreich gescrabbelt | Fotopetition läuft weiter!

Kyndryl - Echter Name für NewCo erfolgreich gescrabbelt
Nun wissen wir es. Das Unternehmen, das von der IBM abgespalten werden soll und nach eigenen Angaben die modernste, effizienteste und zuverlässigste Technologieinfrastruktur entwerfen, betreiben und verwalten soll, hat einen Namen bekommen: Kyndryl.
Bisher war der Name wohl nur wenigen Gamerinnen und Gamern als Charakter bei World of Warcraft bekannt. Mit den Nebeln von Pandaria scheint der Kyndryl bei World of Warcraft entsprechend seiner Profilangaben jedenfalls nichts zu tun zu haben - was auch immer das bedeuten mag.
Das Unternehmen Kyndryl selbst erklärt die Namensschöpfung mit der Kombination der englischen Wörter kinship und tendril (woher y?) - laut einem gängigen Übersetzungsprogramm bedeutet das in etwa Verwandtschaft und Ranke. Nunja. Der Ex IBM-Finanzchef und neue Kyndryl CEO Martin Schröder macht jedenfalls ein klares Statement, in dem er die Bedeutung der Beschäftigten (Kyndrylerinnen und Kyndryler?) betont: "Kyndryl will be a new, independent company that is a recognized market leader. Our ability to drive progress is due to our people - the best in the world with deep expertise in designing, running and managing the most modern and reliable technology infrastructure."
Johann Wolfgang von Goethe lässt seinen Faust auf die Gretchenfrage unter anderem antworten, dass Name Schall und Rauch sei. So soll es auf die Taten ankommen. Im positiven Sinne ist dann wichtig, dass bei Kyndryl Tarifverträge gelten und dynamisch im Sinne der Beschäftigten - also der Kyndrylerinnen und Kyndryler - weiterentwickelt werden.
"Für starke Tarifverträge bei Kyndryl (das muss ich noch üben) werden wir uns gemeinsam einsetzen - macht mit", sagt Birgit Freund-Gerken, GBR-Vorsitzende der IBM D B&TS GmbH, die nach aktuellen Plänen wohl per Eignerwechsel zu Kyndryl übergehen wird.

Fotopetition läuft weiter!
In der aktuellen Fotopetition geht es darum, ein deutliches Zeichen zu setzen. Seit Anfang März 2021 sind unter dem Motto "Wir erfüllen den Vertrag!" die IBMerinnen und IBMer aufgerufen, ein Foto mit Arbeitsvertrag in die Fotopetition zu posten. Ein symbolisches Zeichen, um zu zeigen, dass IBM statt zu kündigen, ebenfalls zum Vertrag stehen muss! IBM soll die IBMerinnen und IBMer angemessen behandeln. "Wir müssen alle eine angemessene Behandlung einfordern und füreinander einstehen", erklärt ver.di-Konzernbetreuer Bert Stach die Fotopetition. 

Bitte Bild mit Arbeitsvertrag sowie die ausgefüllte Datenschutzerklärung an bert.stach@verdi.de senden.
» Zur Fotopetition

IBM-Update abonieren: https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/